Archiv für den Monat: September 2017

Amazon: Prime or die…

Amazon ist wohl inzwischen das, was früher Otto oder Quelle war – nur eben digital und uneingeschränkter Marktführer. Als das Unternehmen vor einiger Zeit beschlossen hat, das kostenpflichtige „Prime“ einzuführen, wurde das Tempo für Bestellungen von „normalen“ Kunden gedrosselt. Inzwischen aber ist die Diskrepanz so übertrieben, dass man als Besteller, der kein Prime will, sich nach einer Bestellung sicherlich überlegt, ob man noch einmal bestellt.

Eine Lieferzeit für CDs von mindestens 20 Tagen ist ein unglaublich miserabler Service, bei dem man die Lust auf Amazon verliert. Übrigens hat meine letzte Bestellung zwar keine 20, aber immer noch über 10 Tage gebraucht. So verscherzt man sich es mit Gelegenheitskunden. Gerade bei Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenken werde ich sicherlich nicht auf das Unternehmen zurückgreifen, wenn die Lieferzeit ein Lotteriespiel ist.

DHL – Kundenservice verweigert

Hey, DHL,

ist ja schön, dass Du uns Kunden extra eine Postnummer gibst. Auch schön, dass wir zwar vom Kundenbereich (eingeloggt) in den Kontaktbereich vordringen können – da aber Postnummer UND Email-Adresse erneut eingeben müssen. Aber dass Du diese dann nicht akzeptierst, das grenzt an Arbeitsverweigerung. Ist natürlich die beste Variante, Serviceanfragen zu verhindern.

Wie ich eigentlich darauf kam? Nunja, ich wollte mich in der App einloggen. Ging nicht. Dann habe ich online das Passwort geändert und mich erneut versucht, in der App einzuloggen. Ging wieder nicht. Nun das. Wunderst Du, DHL, dich eigentlich darüber, wenn Kunden zu Mitbewebern gehen? Ich eigentlich nicht mehr…