Katze im Ei

Stellen Sie sich vor, Sie sitzen in einem Restaurant, öffnen Ihr Frühstücksei und etwas Lebendiges kommt heraus – da vergeht einem doch der Appetit.

Stellen Sie sich nun vor, vor Ihnen sitzt ein süßes kleines Kätzchen. Sie stecken hinten in den Hals eine SIM-Karte (sic!) und das arme Vieh  verwandelt sich in ein Robotermonster, springt durch die Scheibe aus dem Fenster und Sie haben nicht gefrühstückt, aber eine unglaublich hohe Rechnung durch den Glasbruch.

Vodaphone-Screenshot
Werbung für die Katz: Vodaphone Screenshot

Nun wandeln wir diese Geschichte mal in eine Werbebotschaft. Man zahlt viel Geld und bekommt nichts als Ärger. Gute Idee, Vodaphone! Die ungekürzte Fassung dieses Werbefilmes („Mehr Power für Dich“) spinnt diese Geschichte noch weiter: So hängt sich die Hauptperson an den Roboter, der daraufhin zu einem Büffel, anschließend einem Hai und dann einem Auto und schließlich zu einem Raketenzug wird. Die Hauptperson wird davon dann abgeworfen, aber anstatt die Schürfwunden und Knochenbrüche, die bei einem solchen Sturz obligatorisch sind, zu begutachten, ist dessen Handysucht so stark, dass er erst mal auf sein Smartphone guckt.

Zu finden ist die Langfassung hier: http://www.youtube.com/watch?v=mGxPUpMx5ZI

Die kurze Version gibt es regelmäßig im Fernsehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.